Sonntag, 30. Juni 2013

Mein 12tel Blick im Juni

Hallo ihr Lieben!

Es ist Halbzeit!!!


Heute zeige ich euch meine zwei Motive, die ich jeden Monat immer aus (fast) der selben Perspektive fotografiere. Die tolle Idee, mit Hilfe eines Blicks den Wandel der Zeit einzufangen, hatte Tabea.

Nr. 1    der Blick aus dem Fenster

 

 Auch wenn der Sommer auf sich warten lässt und es mehr Schäfchenwolken am Himmel als Schafe in Neuseeland zu geben scheint, für die Fotos bieten sie einen schönen Hintergrund.


Hier ein kleiner Farbtupfer. ;)



Nr. 2   ein Baum am Wegesrand

  
Meine Kleine und ich sind für diese Aufnahme in unsere Gummistiefel geschlüpft. Es ist zwischen zwei Schauern entstanden. Wir hatten super viel Spaß - keine Pfütze war vor uns sicher. ;)

 * * *

Heute ist ein sonniger Tag, der mich auch den lang ersehnten Sommer hoffen lässt.

Nur schnell noch meinen Post auf Tabeas Seite verlinken und dann geht es in den Garten - Erdbeerkuchen essen. :)

Am Abend werde ich dann mir all die anderen 12tel Blicke anschauen. Bin schon sehr gespannt. :) Wenn ihr Lust habt, schaut doch auch mal hier vorbei.


Hier noch mal der Vergleich:


 

Dienstag, 11. Juni 2013

Lesewurm Kalle # 6

Heute gibt es mal eine etwas andere Buchvorstellung.

Wenn man mit Kindern verreist und nicht all die "dicken Schinken" mitnehmen möchte, aus denen die Kids so schrecklich gerne vorgelesen bekommen, müssen die Fliegengewichte unter den Kinderbüchern mit. :)

Hier ein paar Vorschläge zum Vorlesen und zur Unterhaltung während der Fahrt und im Urlaub:



Wickie und die starken Männer - Magnet-Spiel-Buch


Auf 4 liebevoll illustrierten Szenenbildern können die Kinder die im Buch errzählte Wickinger Geschichte mitgestalten oder neue Geschichten rund um die Magnetfiguren erfinden.


Das Magnet-Buch habe ich im Aldi letztes Jahr gekauft. Aber HIER habe ich ein vergleichbares gefunden. :)








Kleiner Roter Traktor - Mein Spiel und Spaßblock


Mit dem kleinen roten Traktor und seinen Freunden können die Kids Wege aus Labyrinthen suchen, Puzzleteile zuordnen, Erinnerungs-, Schatten- und Suchspiele machen. Außerdem gibt es noch Ausmalbilder, andere Rätsel und kleine Geschichten.
Da kommt so schnell keine Langeweile auf!

ISBN 978-3-8451-0052-4





Toll sind auch Geschichten im Pixi / Nelson - Format. - Zum Beispiel die Geschichten um die kleine Elfe Emma als Maxi-Pixi:

 "Immer ich! Immer ich! - Die kleine Elfe will das nicht" 

handelt von der kleinen Elfe Emma, die wütend darüber ist, dass sie immer so viel zu Hause helfen muss. Sie glaubt, dass alle anderen Elfenkinder immer nur spielen und nicht so viel schuften müssen... Doch dann sieht sie alles plötzlich mit anderen Augen.  - Tolle Bilder und super frech geschrieben. Da macht das Vorlesen richtig Spaß!

ISBN 978-3-551-04586-7


 Von der kleinen Elfe Emma gibt es noch weitere Maxi-Pixis:






Pittiplatsch Geschichten



Als Einschlafhilfe darf dieses kleine Büchlein nicht fehlen. Die 10 Geschichten drehen sich alle rund um den süßen Kobold, Schnatterinchen und Moppi, die sicher viele von euch vom Sandmännchen kennen. 

ISBN 978-3-86848-453-3









Abenteuer von Pittiplatsch gibt es übrigens auch als Pixi-Büchlis, z. B. Pittiplatsch, Schnatterinchen und Moppi in der Höhle.

ISBN 978-3-551-05768-6






So, jetzt kann beim nächste Urlaub mit den lieben Kleinen doch nichts mehr schief gehen, oder?! ;)




Samstag, 1. Juni 2013

Eine kuschelige Lovestory!

 Hallo ihr Lieben!


Vor ein paar Wochen stand ein Termin in meinem Kalender, auf den ich mich sehr gefreut habe:

Kathrin und Paula besuchen!


Paula ist ein kleines Mädchen, dass ich sehr lieb habe. Sie ist ein richtig kleiner Sonnenschein. ... genau wie ihre Mama Kathrin. <3

Natürlich wollte ich nicht mit leeren Händen zu den beiden fahren. Da ich nicht einfach irgendwas kaufen wollte, habe ich beschlossen, etwas zu nähen - mit viel Liebe!

Zuerst einmal habe ich in meinem "Näh mich"-Buch geblättert. Aber das Richtige für Paula fand ich nicht. Während ich am Grübeln war, fiel mein Blick auf das Bild, das mir meine Schwester gemalt hat.



Genau das ist es!!!! Eine Traumeule für Paula!!!


Erst einmal habe ich ein Schnittmuster entworfen, dass dem Bild meiner Schwester ähnelte. Allerdings hat mir etwas gefehlt ... Die Eule sollte abstehende Flügel mit Knisterfolie bekommen. Welche Stoffe ich verarbeiten wollte, war mir sofort klar.
Und dann hieß es: An die Nähmaschine, fertig, los! :)



Darf ich vorstellen: Paulas Traumeule!




Wenn man sie ganz dolle knuddelt, quietscht sie vor Freude!


Doch bevor die kleine Traumeule Paula kennenlernen durfte, musste sie erst einmal mit mir zur Arbeit.




Und nachmittags ging es dann - sicher im Kindersitz meiner Maus - zu Paula.




Und dann ... ja ... dann ... - seht einfach selbst:


Einfach süß, findet ihr nicht auch?!




PS: Danke, liebe Kathrin, für diese wunderschönen Aufnahmen deiner Kleinen.