Samstag, 31. August 2013

Von Blumenmädchen, Schlössern und vielem mehr


Hallo ihr Lieben!

Der Geburtstag meiner Kleinen ist schon ein paar Wochen her, trotzdem möchte ich euch ein paar Bilder und Eindrücke von ihrem großen Tag und ihrem Kindergeburtstag nicht vorenthalten:


Ich war an diesem Geburtstag etwas vom Pech verfolgt:
Ursprünglich wollte ich für den Kindergarten kleine Amerikaner backen. Die landeten allerdings im Müll - sie waren viel zu trocken... Also gab es die altbewährten Muffins.
Dann folgte die nächste Katastrophe - der Geburtstagskuchen. Es sollte ein Rotweinkuchen - ohne Wein stattdessen mit Johannisbeersaft - werden, den ein rosa Prinzessinnen-Schloss zieren sollte. - Das hat sich meine Maus so gewünscht. Tja, was soll ich sagen? Schon 100 mal gebacken aber ausgerechnet dann, wenn er richtig gut werden MUSS, bricht er mir auseinander. .... ggrrrr.... Der Kuchen wurde noch "gerettet" und mit Esspapier-Blümchen aufgehübscht, aber den Wunsch meiner Kleinen konnte ich leider nicht erfüllen. :(


... Aber meine Geburtstagsüberraschung ließ uns schnell das Kuchendesaster vergessen:


Ein mit Liebe selbstgebautes Barbie-Schloss bestehend aus einem Ikea-Regal und vielen tollen Bau-Materialien aus dem Fundus meines Vaters. :)
Der Schrank und der Kronleuchter im Schlafzimmer, die Küchentheke und der Küchentisch sind selbstgebaut. Die restlichen Möbel stammen noch von mir und meiner Schwester. (Auch der Pool neben dem Haus.) ;)


Meine Maus strahlte wie ein Honigkuchenpferd und ich gleich mit! ;) 

 Ein paar Tage später feierte meine Maus dann ihren Kindergeburtstag: 

Eine Gartenparty

 

Nachdem meine Schwester die sechs Mädchen zu Blumenkindern geschminkt hatte, machten wir uns auf die Suche nach dem Schatz des Klabautermanns (= Oma). Im Kornfeld fanden wir ihn dann.


Wieder zurück im Garten wurde der Schatz freundschaftlich geteilt. (Das haben die Mädels ganz alleine gemacht.) Nach einer Stärkung haben wir mit Salzteig viele tolle Kunstwerke erschaffen, die wir nach dem Backen bemalt haben.

Danach wurde noch lange im Garten gespielt.

Bevor meine Maus, meine Schwester und ich alle Geburtstagsgäste nach Hause brachten, gab es noch eine kleine Überraschung:

Jede Tasche ziert auf der Vorderseite eine Plastik-Fotohülle, in die das Gruppenfoto, was ich am Anfang der Geburtstagsfeier von den Kleinen gemacht habe, hinein kam. Die Idee für diese Taschen stammt aus der Zeitschrift "Easy Nähen mit Nähmaschninen" (Simply Häkeln Special 03/2013).


Aber hier kommt der heimliche Star der Geburtstagsparty:

Das ist Pipi-Max, er kann nicht nur laufen, sondern aus seinem Napf saufen, am nächsten Baum sein Beinchen heben und sein Revier markieren. ;) Am Ende der Gartenparty war er urlaubsreif (= Batterien leer). ;)



"Es ist soooo schön, 5 zu sein!"




1 Kommentar:

  1. What a wonderful way to celebrate Emma's 5th birthday. In spite of your cooking 'disasters' everything looked very tasty. I love the little 'treat' bags you made.
    It is the1st day of Spring here and it is fine and warm with many flowers out early. Love xx

    AntwortenLöschen