Dienstag, 29. Oktober 2013

Mein 12tel Blick im Oktober


Hallo ihr Lieben,

ist es denn schon wieder soweit???? Kaum zu glauben, aber es ist tatsächlich wieder Zeit für den 12tel Blick. Jeden Monat zeige ich euch hier meinen FensterBlick und der Blick auf ein Bäumchen am Wegesrand. Die Idee hatte Tabea.


Nr. 1    der Blick aus dem Fenster 

Vor dem ersten Herbststurm war noch alles schön bunt ...

 

... nach dem Sturm .... haben die Bäume ein wenig an Farbe verloren.


 Den Vögeln wird es nun auch zu ungemütlich. Gute Reise!!! :)


 Und so sieht mein Fensterblick von einer ganz anderen Stelle aus: 

Ich finde, das Motiv kann sich aus jeder Perspektive sehen lassen. Oder was meint ihr?! ;)


Nr. 2   ein Baum am Wegesrand

Und  wieder einmal hatte ich Glück mit dem Wetter. :)



Hier noch mal der Vergleich:

 


 

Meinen 12tel Blick werde ich nun zu all den anderen schönen Fotoserien in Tabeas Blog "stellen". Ich bin schon sehr gespannt auf die 12tel Blick-Posts der anderen. Schaut doch auch mal hier vorbei. :)

 

Dienstag, 15. Oktober 2013

Es wird herbstlich!

Hallo ihr Lieben!

Draußen erstrahlt alles in den schönsten Herbstfarben. Und weil ich den Herbst soooo liebe, erhält auch mein Blog ein Herbstdesign. ;)

Dank meiner lieben Freundin Kathrin! - Sie macht einfach traumhaft schöne Bilder.
Schaut doch mal bei ihr vorbei, es lohnt sich!





Mittwoch, 9. Oktober 2013

Lesewurm Kalle # 10

Hallo ihr Lieben!

Entschuldigt für den Tag Verzögerung, der Wille war da, doch die Internetverbindung leider nicht. ;)


Wer sagt denn, dass der Pate immer ein MarlonBrando-Typ sein muss - alt, übergewichtig, sehr männlich und Besitzer einer Reibeisenstimme?
Wieso kann den Job nicht auch eine blonde Frau mit langen Beinen in den 30ern meistern?

Durch die Erziehung einer pubertierenden Tochter auf alles vorbereitet, gründet Constanze die strenggeheime Mütter-Mafia. Sie ist "die Patin".

Warum das alles?
Nach dem Scheitern ihrer Ehe zieht Constanze mit ihren Kindern Julius und Nelly in die schicke Vorstadtsiedlung. Leider wimmelt es da nur von Vorzeigefamilien, Bilderbuch-Ehen, Bilderbuch-Kindern und vor allem Bilderbuch-Müttern. Allerdings wird schnell klar, dass dies alles mehr Schein als Sein ist. Da Constanze nicht in das Bild der Super-Mamis passt - sie ist zu chaotisch und noch dazu alleinerziehend - wird ihr der Zutritt zur "Mütter-Society" verwehrt. Kurz darauf wird die Mütter-Mafia ins Leben gerufen.

Die Mütter der "Mütter-Society" finden sich nicht nur im Buch, sie gibt es auch - mit viel Glück nur vereinzelt - im wahren Leben. Ihr kennt sicher auch die ein oder andere dieser "perfekten Mamis", die sich über Kochrezepte, Klavierlehrer und die beste Erziehungsmethoden austauschen und alles, was nicht in ihr Bild bezüglich "wahrer" Erziehung passt, ungefragt kommentieren müssen.

Während meiner Schwangerschaft las ich "Die Mütter-Mafia" und fand es sehr plakativ und überaus unterhaltsam. Doch jetzt weiß ich: Diese Frauen gibt es wirklich! AAAAH! ;)
Und um diese Erkenntnis reicher, las ich nun "Die Patin" und fühlt mit Constanze und den anderen Mitgliedern der Mütter-Mafia.

Die beiden Bücher von Kerstin Gier sind einfach großartig geschrieben - man sieht die "Super-Mamis" quasi vor sich. Aber vor allem ist es ein Angriff auf die Lachmuskeln.
Den Dritten Teil der streng geheimen Mütter-Mafia habe ich mir von Mirja Boes vorlesen lassen - "Gegensätze ziehen sich aus".

... Und jedes Mal wenn ich wieder kurz davor bin, mich über "tolle" Ratschläge und Kommentare, um die ich NIE gebeten habe, zu ärgern, denke ich an die Mütter-Mafia und schon sehe ich das ganze mit mehr Humor. ;)


Die Mütter-Mafia  
ISBN 978-3-404-15296-4 (Taschenbuch)
ISBN 978-3-785-73744-6 (Hörbuch)

Die Patin
ISBN 978-3-404-15462-3 (Taschenbuch)
ISbN 978-3-785-74655-4 (Hörbuch)

Gegensätze ziehen sich aus
ISBN 978-3-404-15906-2 (Taschenbuch)
ISBN 978-3-785-73743-9 (Hörbuch)


Viel Spaß beim Schmöckern und Lachen! ;)
... und verzeiht mir meine Ironie bezüglich der perfekten Mütter... ich kann einfach nicht anders. ;)

Sonntag, 6. Oktober 2013

Meine kleine Eule weiß, was sie will!

Hallo ihr Lieben,

gestern musste ich mal wieder feststellen, dass mit dem Älterwerden der lieben Kleinen auch der eigene Wille und der eigene Geschmack stetig mit wachsen. ;)

Ich wollte meine kleine Eule mit einem neuen Türschild überraschen. Sie hat auch mit viel Freude mit gebastelt. Aber als sie dann schnaggelte, dass das Bastelergebnis ihr neues Türschild werden sollte ...... "Nö, Mama, dass ist nicht stylisch genug, das ist was für Kleine. Ich will ein "TOPModel"-Türschild!" Rums, das hat gesessen! Wo ist meine kleine, süße 5jährige hin??? ;)

Kurze Info: "TOPModel" hat nichts mit der nervigen Quietschstimme auf einem der zahllosen TV-Kanälen zu tun, sondern ist ein Kreativprodukt von Depesche. Es gibt zum Beispiel Malbücher/-blöcke, in denen die Kinder selbst zu Designer werden und Mode entwerfen können. Mehr dazu findet ihr hier.

... Und so wurde aus dem ,eigentlich für meine Eule gebastelten, mein ("nicht so stylisches") Türschild:
 Ich finde es trotzdem süß. *schmoll* ;)

Aus dem TOPModel-Malbuch wurde ein Model ausgewählt - ihr Name ist Lexy (...).
Dieses Model trägt nun ein von meiner kleinen Designerin entworfenes, superstylisches Kleid.
Schnell noch ausgeschnitten, auf ein Stück Tonpapier geklebt und dann nur noch beschriften.  Tatatata: Ich präsentiere das SUPERSTYLISCHE Türschild:
 
Aber was soll's: Hauptsache meine Eule ist glücklich ... mit dem Rest muss ich mich abfinden. ;) Das ist wohl das Los der Eltern.
 
Und zum Schluss noch eine kleine Blütenkugel.
(Bei einem Friseurbesuch habe ich die Bastelidee in einer Zeitschrift gesehen.)
Ich habe an einer Styroporkugel ein Bastband fixiert. Die Blüten sind aus Ton- und Transparentpapier ausgeschnitten und mit Stecknadeln an der Kugel fixiert. Fertig! :)