Donnerstag, 12. Juni 2014

Leckerer Holundersirup selbst gemacht

Hallo ihr Lieben!

Wenn es draußen so richtig heiß ist, braucht man einen leckeren Durstlöscher. Mein Favorit ist Wasser mit einem Schuss Holundersirup - natürlich schön gekühlt. ;)

Im Garten meiner Eltern wächst der Holunder in Hülle und Fülle. Was liegt da also näher, als den Sirup selbst herzustellen?!

Holundersirup - Rezept ergibt etwa 2 Liter Sirup

* 15 Holunderblüten ernten

* diese unter fließendem Wasser waschen

* Holunderblüten vom "dicken" Stil trennen

* Blüten in einen großen Topf geben

* 1kg Zitronen gut waschen und in Scheiben schneiden

* Zitronenscheiben über den Holunder legen

* 1 Liter Wasser in den Topf gießen

Und nun heißt es warten ... ganze 3 Tage (gelegentlich sollte man die Zitronen ein wenig andrücken).

* Topfinhalt sieben 

     und den dadurch gewonnen Saft auf dem Herd erhitzen

* 1 kg Zucker hinzugeben und unter Rühren aufkochen lassen.


Wenn der Sirup abgekühlt ist, muss er nur noch in Flaschen abgefüllt werden und fertig!



Da er nicht ewig im Kühlschrank hatbar ist, könnt ihr auch den Sirup einfrieren und nach Bedarf auftauen.


Ich liebe den Sirup, denn auch wenn 1 kg Zucker drin ist, schmeckt er nicht so süß, wie der Holundersirup im Supermarkt.

Noch ein Tipp: Holunder wächst oft auch wild am Waldrand. (Nehmt dann aber Blüten, die nicht zu nahe am Boden hängen.)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen