Samstag, 28. Februar 2015

Mein 12tel Blick im Februar

Hallo ihr Lieben!

Als ich vorgestern meinen neuen 12tel Blick besuchte, war ich sehr überrascht, wie sehr sich alles innerhalb so kurzer Zeit verändert hat. Die Stimmung, das Licht - alles war anders. Aber seht selbst:





Aufgrund riesiger Pfützen und falschem Schuhwerk habe ich leider nicht die exakte Perspektive des letzten 12tel Blicks getroffen.

Aber trotz der Nässe hatten wir sehr viel Spaß bei unserer kleinen Wanderung - und eine Stärkung gab es natürlich auch. ;)


Und das nicht ganz so perfekte Wetter hatte auch seine Vorteile: Ich konnte diesen Bewohner des Natur-Fischweihers auch mit meiner Aldi-Kamera "einfangen". ... Wir habe auch einen lebendigen Fischreiher gehört und gesehen, aber leider ist er schnell davon geflogen - der Gesang meiner Kleinen war vielleicht etwas zu laut. ;)


Inspiriert von Aquallys 12tel-Blick-Dia-Show (2013 und 2014) habe ich mich in diesem Jahr für eine Video-Zusammenfassung meines 12tel Blicks entschieden:


video

Jetzt muss ich nur noch meinen Post auf Tabeas Blog verlinken. :) Ich freue mich schon sehr auf all die anderen tollen 12tel- Blick-Beiträge, die sich dort nach und nach einfinden werden.


Dienstag, 17. Februar 2015

Kalle liebt Hannes ;o)

Hallo ihr Lieben!

Wie würdet ihr reagieren, wenn euer bester Freund / eure beste Freundin plötzlich leblos im Krankenhaus liegt - im Koma?
So geht es Uli in Rita Falks einfühlsamen Roman Hannes.
Ulis bester Freund Hannes, mit dem er seit der Kindheit durch dick und dünn ging, ist plötzlich nicht mehr da - nur noch seine leblose Hülle.
Da er immer mit ihm alles geteilt hat, auch seine Gedanken, beschließt er ihm Briefe zu schreiben.
"Du warst mein Tagebuch und ich das deine. Nun schreib ich es eben auf, damit du später weißt, was passiert ist in der Zeit, die du verpennt hast."
Meine Schwester liebt die Provinzkrimis von Rita Falk. Ich muss gestehen, dass ich kurz in eines der Hörbücher reingehört habe und es mich nicht angesprochen hat. Ganz anders ist es mit diesem Buch. Es rührte mich von der ersten bis zur letzten Seite. Zwischen Tränen und Schmunzeln hin- und hergerissen geht mir diese traurig-schöne Geschichte über eine unzerstörbare Freundschaft sehr nahe. 


ISBN 978-3-423-21463-6


Ich hoffe sehr, dass Rita Falk noch mehr solcher Geschichten schreibt.